Werterhaltung Immobilie

Werterhaltung Immobilie:

Die Werterhaltung Ihrer Immobilie hängt eng mit dem Erhalt der Bausubstanz zusammen. Je nach Baujahr haben Häuser eine unterschiedlich gute Bausubstanz. Wie andere Gebrauchsgegenstände unterliegen auch Immobilien einem Verschleiß – altersbedingter Verschleiß oder Substanzbeeinträchtigung durch Witterungseinflüsse sind einer der Hauptverursacher.

Mit der Zeit fallen immer mehr Dinge an, die man renoviert oder ersetzen sollte: Fassade, Wände, Böden, Wärmeschutz und vieles mehr. Die Werterhaltung steht dabei im Zentrum, aber auch die Kostenoptimierung und die Steigerung des Komforts sollten nicht außer Acht gelassen werden.

So sorgen Sie für die Werterhaltung Ihrer Immobilie:

Bevor Sie Renovierungsmaßnahmen oder Modernisierungen konkretisieren, ist es sinnvoll, eine sorgfältige Analyse des Bestandes vorzunehmen. Instandsetzungen erhalten die Bausubstanz.

Fassadenspezialisten Kärnten

Sichern Sie den Wert Ihrer Immobilie durch regelmäßige Instandhaltung:
Zur Werterhaltung ist es ratsam alle zwei bis drei Jahre einer systematischen baulichen Inspektion vornehmen.

Bei der Hausinspektion werden vor allem folgende Aspekte durchleuchtet:

  • Außenwände und Fassade der Immobilie auf Schäden überprüfen
  • Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk (Gelbe oder braune Flecken an den Wänden)
  • Feuchtigkeit unter dem Fußboden
  • Salzausblühungen am Mauerwerk
  • Putzschäden: Risse im Innen & Außenputz
  • Baubiologie und Bauökologie – Schimmelpilz etc.
  • Schäden durch mangelhaften Wärmeschutz
  • Verzogene Fenster– & Türrahmen der Immobilie begutachten
  • Markise auf Beschädigungen untersuchen
  • Alte, schadhafte Fußböden
  • Risse in Estrich und Bodenbelag
  • uvm.

Im Falle sichtbaren Veränderungen sollten Sie Rücksprache mit Fachleuten halten.

Praktischer Ratgeber:
Mit folgendem Ratgeber der österreichischen Bundesinnung möchten wir Ihnen hilfreiche Tipps, Anregungen und Empfehlungen zur Werterhaltung Ihrer Immobilie geben.

Auszug aus dem Inhalt:

  • Wohnen im Neubau
  • Wohnfeuchtigkeit und Frischluft
  • Die Heizung
  • Sanitärinstallation
  • Die Elektroanlage
  • Bodenbeläge reinigen
  • Gewährleistung
  • Versicherungen
  • Schäden vermeiden
  • Inspektionsrundgänge
  • Empfehlungen zur Wartung
  • usw.

Hier können Sie diesen praktischen Ratgeber downloaden.